Aktuelles

November 2018

Rekordergebnisse des Flughafens Poznań-Ławica

Der Posener Flughafen Poznań-Ławica wurde in dem Ranking Airports Council International Europe als der sich am zweitschnellsten (nach Foggia in Italien) entwickelnde Flughafen in Europa unter Flughäfen, die bis 5 Mio. Fluggäste jährlich bedienen, klassifiziert.

Gegen Ende September hat der Posener Flughafen zum ersten Mal in seiner Geschichte die Grenze von 2 Mio. Fluggästen erreicht, die in einem Kalenderjahr bedient wurden. Am Ende des Jahres werden es wahrscheinlich 2,4 Mio. Passagiere sein, gegen 1,85 Mio. im Vorjahr. Die Wachstumsdynamik erreicht also 30%, wobei es nur im Mai 2018 um 47% mehr Fluggäste waren als im Mai 2017.

Diese beeindruckende Steigerung wäre ohne den Ausbau des Streckennetzes nicht möglich. Momentan bietet Poznań-Ławica 36 Linien- und 42 Charterverbindungen an. Die populärsten Richtungen der Legacy-Betreiber sind Warschau, betrieben durch LOT, Frankfurt/M (3 Verbindungen am Tage, betrieben durch Lufthansa) und München (Lufthansa). Bei Low-Cost-Betreibern sind die meist geflogenen Verbindungen London-Luton, London-Stansted und Dublin. Unter Charterflügen dominieren die Mittelmeerverbindungen, es werden aber auch ferne Zielorte angeboten, wie Dominikanische Republik oder Vereinigte Arabische Emirate. Über eine Hälfte der in Ławica abgefertigten Personen sind Fluggäste der Low-Cost-Betreiber (Ryanair, Wizz Air) und je zu einem Viertel - Charter und traditionelle Betreiber (Lufthansa, SAS, LOT).

Der Flughafen Poznań-Ławica wurde vor der Fussball-Europameisterschaft 2012 ausgebaut. Die Entwicklung der Anlagen rund um den Flughafen schreitet jedoch fort. Gebaut wird u.a. ein Hotel der Kette Marriott International, das seine ersten Gäste Ende 2019 begrüßen wird. Am Ende des kommenden Jahres zeigt es sich auch, ob die Schwelle von 3 Mio. Fluggüsten in einem Jahr zu erreichen ist. Wenn die aktuelle Dynamik weiter besteht, sollte es kein Problem sein.

 

Ansprechpartner

HTAI Hessen Trade and Invest
Konradinerallee 9
D - 65189 Wiesbaden

Dr. Margarete Kessler
Telefon: +49 (0) 6 11 / 9 50 17- 84 73
margarete.kessler@htai.de

Kooperationszentrum Hessen-Polen
Al. Niepodleglosci 16/18, B533
PL - 60 972 Poznan 1
PO BOX 64

Dr. Jarosław Frąckowiak
Telefon/Fax: +48 / 61-8541 353
jaroslaw.frackowiak@hesja-polska.pl

Dieser Internetaufritt wurde aus den Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung finanziert.
© HA Hessen Agentur GmbH 2014. Alle Rechte vorbehalten.