Mai 2016

In Polen fliegt man immer mehr

In den ersten Monaten 2016 bestand der starke Aufwärtstrend auf dem polnischen Flugpassagierbeförderungsmarkt. Im Vergleich zum Winter 2015 bedienten polnische Flughäfen um über 10% Fluggäste mehr, und im März 2016 (dem letzten Wintermonat) — um knapp 12% mehr als in dem gleichen Zeitraum im Vorjahr.  

Insgesamt zogen über 30 Mio. Fluggäste durch polnische Flughäfen 2015 vorbei, d.h. um knapp 4 Mio. mehr als im Vorjahr.  Der größte polnische Flughafen bleibt Warszawa-Chopin (11,2 Mio. Passagiere 2015). Bemerkenswert ist, dass alle polnischen Flughäfen ohne Ausnahme eine Steigerung 2015 erfahren haben: den größten Wachstum - um fast 52% - Warschau-Modlin und Zielona Gora (54,5%), den niedrigsten – Posen (4,2%).

 

                          Fluggäste auf polnischen Flughäfen (in Mio.)

 

Flughafen

2014

2015

Steigerung in %

  1.

Warszawa-Chopin

10,57

11,21

  5,9

  2.

Krakow

  3,82

  4,22

10,5

  3.

Gdansk

  3,28

  3,7

12,9

  4.

Katowice

  2,67

  3,69

15,0

  5.

Warszawa-Modlin

  1,7

  2,59

51,8

  6.

Wroclaw

  2,08

  2,32

11,2

  7.

Poznan

  1,44

  1,5

  4,2

  8.

Rzeszow

  0,6

  0,64

  7,3

  9.

Szczecin

  0,29

  0,41

43,9

10.

Bydgoszcz

  0,29

  0,34

18,0

11.

Lodz

  0,25

  0,29

13,4

12.

Lublin

  0,18

  0,27

43,0

13.

Zielona Gora

  0,01

  0,02

54,5

Quelle: Zivilluftfahrtamt, Warschau


Die Entwicklung des Flughafens Warszawa-Modlin wurde durch eine wesentliche Entwicklung des Angebots des Low-Cost-Betreibers Ryanair bewirkt, für den Modlin der wichtigste Stützpunkt in Polen ist. Das schwache Ergebnis von Posen ist eine Folge einer vollständigen Schließung des Flughafens für 3 Wochen wegen des Umbaus der Landebahn und der Weiterleitung des Luftverkehrs zu den benachbarten Flughäfen, u. a. nach Zielona Gora – daher die enorme Steigerung gerade in dem Hafen. Trotzdem verzeichnete Posen eine Zunahme, und die Zahl der bedienten Fluggäste überschritt 1,5 Mio. Die Zahl setzt sich aus ca. 1,1 Mio. Fluggäste der Linienflüge und ca. 400 000 – der Charterflüge zusammen.

In dem polnischen Luftverkehr dominieren die Low-Cost-Betreiber: Ryanair - ca. 30% Personenbeförderungsmarktanteil und Wizz Air (ca. 22%), und unter den herkömmlichen Betreibern: der polnische Nationalbetreiber LOT (ca. 21%) und die Deutsche Lufthansa (ca. 16%).  

Nach Expertenprognosen wird der Passagiertransport in Polen im Jahr 2016 ein weiteres Wachstum erfahren. Die Gesamtzahl der Passagiere wird 33 Mio. überschreiten. Die Dynamik soll im gesamten Jahr 2016 nicht kleiner als 10% ausmachen, und eine Bestätigung dafür sind die guten Ergebnisse, die in den 3 Wintermonaten erreicht wurden, die in Bezug auf Fluggästezahlen üblicherweise am schwächsten sind.

Ansprechpartner

HTAI Hessen Trade and Invest
Konradinerallee 9
D - 65189 Wiesbaden

Dr. Margarete Kessler
Telefon: +49 (0) 6 11 / 9 50 17- 84 73
margarete.kessler@htai.de

Kooperationszentrum Hessen-Polen
Al. Niepodleglosci 16/18, B533
PL - 60 972 Poznan 1
PO BOX 64

Dr. Jarosław Frąckowiak
Telefon/Fax: +48 / 61-8541 353
jaroslaw.frackowiak@hesja-polska.pl

Dieser Internetaufritt wurde aus den Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung finanziert.
© HA Hessen Agentur GmbH 2014. Alle Rechte vorbehalten.